Manchmal ist man schneller, als man eigentlich will. Instagram und Fb haben schon den Post über unser Abendbrot.

Es ist Freitag und wir hatten Lust auf Spaghetti. Angekommen am ,,Markt,, , stand der Broilerman. Beinahe wären wir schwach geworden, der Duft, der Zeitfaktor, nach Hause kommen und fertig.

Aber, wir hatten einen Plan und an den haben wir festgehalten.  Spaghetti kochen. Und das haben wir dann doch auch gemacht. d.h. ich habe gekocht, mein Mann kocht nicht😊.

Und jetzt steinigt mich. Hungrig, bin ich ungenießbar. Ich bin auch nicht der Typ, der akribisch abwiegt, ich koche . .. . .  ja ich koche kreativ. Es ist schwierig für mich immer die Mengenangaben genau zu definieren,ich schätze ab.  Was übrig bleibt kommt in  die Resteküche. Was ich damit sagen will, bleibt locker beim Kochen, entwickelt ein Gefühl für die Menge. Kocht einfach. Probiert, schmeckt ab, und entwickelt Euch. Und wenn mal was in der Tonne landet, alles halb so schlimm. Das nächste Mal wirds besser.

Nun aber los, sonst wird’s nix mit schnell.

Und hier gibt es italienische Köstlichkeiten direkt ins Haus geliefert (Werbung)


Teile diesen Beitrag, wenn Du magst
Spagetti bolo
Rezept drucken
schnelle Spagetti
Portionen Vorbereitung
2 10 Minuten
Kochzeit
20
Portionen Vorbereitung
2 10 Minuten
Kochzeit
20
Spagetti bolo
Rezept drucken
schnelle Spagetti
Portionen Vorbereitung
2 10 Minuten
Kochzeit
20
Portionen Vorbereitung
2 10 Minuten
Kochzeit
20
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Spagetti kochen, nach Packungsanleitung. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Rosmarinnadeln abzupfpen.
    Pasta
  2. Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch und Rosmarin kurz anbraten, Hack dazugeben, Senf und mitbraten.
    Knoblauch und Zwiebeln
  3. Wenn alles gebräunt ist, Hitze reduzieren, Salbei und Oregano dazugeben und kurz mit rösten.
  4. Tomatensaft dazugeben gut verrühren und 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Alles anrichten, ein paar Schnittlauchröllche darüber streuen und Parmesan, gerieben oder geraspelt., fertg