Sauerbraten

Als Sonntagsbraten  wieder mal ein Klassiker der deutschen Küche.  Dazu gibt es natürlich wieder jede Menge Kombinationsmöglichkeiten, wie mein aktuelles Beispiel zeigen wird. Mit Kartoffelklößen und Selleriesalat, eine zwar sehr deftige, aber leckere Variante. Aber gerade der zuvor gekochte Sellerie gibt dem Ganzen trotzdem etwas Leichtigkeit.

Klingt alles erst mal kompliziert, wenn  man sich zuvor schon mal die Zutatenliste angesehen hat. Ist es aber nicht.

Man brauch nur Geduld, weil das Ganze muss reifen. Reifen deshalb, weil dass Fleisch 2- 3 Tage in einem Sud sozusagen sauer wird, bevor es weiter verarbeitet wird. Und den Rest danach übernimmt eigentlich fast der Backofen.

Also spätestens Freitag einkaufen und einlegen, wenn es der Sonntagsbraten werden soll.

 

 

Teile diesen Beitrag, wenn Du magst
Sauerbraten
Rezept drucken
Sauerbraten
Rezept drucken
Zutaten
Knochenbrühe
Portionen:
Anleitungen
  1. Fleisch zusammen mit dem Lorbeer, Pfeffer, Piment, Senf, Senfkörnern, 2 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, Senf, Apfelessig, n der Buttermilch einlegen und 2 bis 3 Tage marinieren.
  2. Die getrockneten Steinpilze einweichen, das Fleisch aus der Marinade herausnehmen und von der Marinade befreien, etwas trocken tupfen
  3. In zerlassenem Ghee von allen Seiten anbraten, herausnehmen
  4. das kleingeschnittene "Suppengemüse" den restlichen kleingehackten und kleingeschnittenem Knoblauch in dem Bratfond anbraten, die Hälfte der Marinade dazugeben
  5. Alles zusammen 10 Minuten köchel lassen
  6. Das Fleisch dazugeben und nun alles in die Röhre, für 3 Stunden bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen
  7. In der Zwischenzeit die Knochenbrühe kochen, Ochsenschwanz anbraten, mit Wasser aufgießen aufkochen und 2 h leise kochen lassen.
  8. Nach Ende der Garzeit das Fleisch abkühlen lassen, in Scheiben schneiden, das Gemüse pürieren, 1 Liter der Knochenbrüche dazu geben das Fleisch dazugeben, mit Pfeffer aus der Mühle würzen, einen Soßenkuchen raspeln, dazugeben, Steinpilze und Rosinen anbraten und dazugeben.
  9. Alles zusammen nochmal für 20 Minuten bei 200 Grad backen
Rezept Hinweise

Parallel dazu den Sellerie Salat und die Kartoffelklöße zubereiten.

Wer sich jetzt wundert, Knochenbühe kocht man in der Regel sehr viel länger, zu therapeutischen Zwecken auch schon mal bis zu 24 Stunden mit weiteren Zutaten. Bei dieser Variante geht es lediglich um den Geschmack.