Mein Kartoffelsalat Rezept ist ganz simpel und einfach, trotzdem lieben ihn alle. Mit selbst gemachter Mayo, wird er richtig leckerer.

Kartoffelsalat kann sicher jeder, aber mit ein paar Dingen ohne viel Schnickschnack wird er perfekt.

Wähle die richtige Kartoffel

Festkochend soll sie unbedingt sein, sonst wird es Matsch.

Zuerst werden die Kartoffel als Pellkartoffel gekocht. Am besten geht das im  Schnellkochtopf. Wenn die Schale trocken ist, werden die Kartoffeln geschält bzw. gepellt.

Danach sollten sie abkühlen, das verändert die Stärke in der  Kartoffel, was wieder  besser für die Verträglichkeit ist. Außerdem bleiben die Kartoffelscheiben schön bissfest. Wenn sie also abgekühlt sind, werden die Kartoffeln in Scheiben. geschnitten.

Nun wird gewürzt.

Alles wird reichlich mit Himalajasalz, frischem Pfeffer, Kokosblütenzucker und mit Tafel- oder Balsamico-Essig abgeschmeckt. Dabei werden die Gewürze großzügig verwendet.

Mengenangabe sind für mich dabei immer etwas schwierig. Ich würze frei Hand und schmecke zwischendurch immer wieder ab. Mit Pfeffer, immer frisch aus der Mühle bedeckte ich zum Beispiel die Oberfläche der Kartoffeln in der Schüssel. Ähnlich mache ich das mit Salz. Essig nehm ich doppelt so viel, wie Zucker.

Jetzt kommt das Wichtigste

1 – 2 Zwiebeln je nach Größe werden geschält und in Würfel geschnitten. In einem Topf werden die Zwiebeln mit Wasser bedeckt nur ganz kurz aufgekocht. Jetzt werden die Zwiebeln mit dem Zwiebelsud über die Kartoffeln geben und gut vermischt. Jetzt alles eine Weile durchziehen lassen. Die Flüssigkeit wird von den Kartoffeln aufgenommen, das Zwiebelwasser  legt sich wie ein Film um die Kartoffelscheiben, sodass sich die Gewürze gut entfalten können. Die Kartoffeln bleiben schön bissfest.

Mayo, natürlich selbstgemacht

Mit selbst gemachter Mayo wird der Salat abgerundet. Das verleiht ihm nicht nur einen ganz individuellen Geschmack, sondern Du weißt auch, was in der Mayonaise drin ist.

Nämlich nur drei Dinge,

1 Eigelb, 1EL Senf, Walnusöl. Walnusöl ist relativ Geschmacksneutral und außerdem sehr gesund. Eier sollten natürlich nur ganz frisch er wendet werden und selbstverständlich Bio-Eier.

Das Öl wird schluckweise dem Ei-Senf-Gemisch zugefügt. Dabei wird mit einem Handrührgerät oder anderem Mixer so lang gerührt, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Jetzt noch alles unter die Kartoffeln mischen, gegebenenfalls vorher noch mal nachwürzen.

Mehr brauch ein Kartoffel-Salat nicht unbedingt, nur noch  lecker Beilagen.

Steak oder Spiegelei oder bei vielen traditionell zu heilig Abend mit Würstchen, Schaschlik oder Fisch.

Ich mag ihn am allerliebsten als Beilage zu Gegrillten im Sommer der einfach nur pur.

Aus dem Vorratsschrank

  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Essig
  • Kokosblütenzucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eier
  • Walnussöl
  • Senf
Kartoffelsalat mit selbst gemachter Majo

Kartoffelsalat mit selbst gemachter Majo

Land & Region: klassisch
Keyword: Beilage
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass es uns gern wissen.
Teile diesen Beitrag, wenn Du magst