Frühstücksquark mit Kakaonips

Mit Superfood’s kombiniert, ist der Quark als Powerfrühstück für einen guten Start in Tag bestens geeignet. Lecker auch am Nachmittag als Dessert oder als Nachtisch für liebe Gäste.

Sieht erst ein mal aus, wie eine ganz normale Quarkspeise.

Zugegeben, für viele von uns sind Superfood’s nichts neues mehr, für Andere aber immer noch völlig unbekannt.

Ich möchte so nach und nach, über jede einzelne Frucht und dessen Wirkung berichte, aber alles braucht ein bisschen Zeit. Wie heißt es schon immer „Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut“, mit Sicherheit kann man dort aber schon mal den Granatapfel frisch vom Baum pflücken. Bis dahin dient es als Anregung für eine leckere und gesunde Idee.

Hier die Zutaten

Quark als Basis, für ein Frühstück einen Becher a‘ 250 g, 20% oder 40 %. Manche wollen Kalorien sparen und nehmen Magerquark, strecken dann noch mit Wasser, das schmeckt nicht. Als Dessert die Menge entsprechend aufteilen.

Nun zu den gesunden Zutaten

Leinöl, Ahornsirup, Zedernnüsse, Granatapfel, Kakaonips, Camu-Camu-Pulver und Baoab-Pulver.

Alles mit einader vermengen, von den Früchten und den Kakaonips etwas zum garnieren über die Mischung streuen und genießen.

Immer daran denken, daß Auge ist mit.

Ich mag besonders die Kombination von knackigen Kakaonips und den saftigen Granatapfelkernen.

Guten Appetit

Über den Granatapfel gibt es mega viele Informationen in dem Buch Codex Humanus. Einfach anklicken, dort kommt ihr zum Verlag.

 

 

Teile diesen Beitrag, wenn Du magst